Skip to content

zukunft

d-e-r—f-r-e-i-h-e-i-t—e-i-n-e—g-a-s-s-e—[ test one ]

....................................................................................................................................
freitag 24. mai 2019 / 19:00 - 22:00
samstag 25. mai 2019 / 19:00 - 22:00

G A R A G E :

karl-marx-strasse 204 - 206

3. hinterhof, den plakaten folgen!

12055 berlin

s+u bhf neukölln

...................... .. ............. . . ...... .. .. ........ . ...... ..................................

sprache - klang - aktion - entwendung/detournement - dokumente - artefakte - konstruktive zerstörung -

eingriffe - installation - unerwartetes + wände auf denen die poesie von allen gemacht wird ….

mit

franz j. hugo

friedel kantaut [ "unahängigkeitsstempel" ]

heikemaria unvorstellbar

jeannette abee [ "geldfluss" ]

marie schubenz

sacha kahir

sean bonney

uwe moellhusen

wolf dieckmann [ "nach/richten - klang/aktion" ]

wolfgang nick

+

Sent

______________________________________________

einige unfertige gedanken zur situation:

" wo ist jene unwiederbringliche stunde, in der aller leerlauf des lebens abfällt ?"

" gehe nie in das ziel, welches die gesellschaft dir empfiehlt. dort wartet nur ein gefängnis auf dich."

" denke nie freiheit, ohne auszusprechen, dass die unfreiheit herrscht "

libertinage, zufall, traum, revolution etc. ... hier und an anderer stelle meint[e]

der künstler als spezialagent des schöpferischen,  der freiheit auf der spur zu sein:

als freiheit der kunst oder als die kunst der freiheit / des spiels / der revolution.

was trennt uns heute von der freiheit?

der mangel an freier raum-zeit? der  explodierende konsumismus als die andere seite

der akkumulierenden warenproduktion, die uns nicht verhungern lässt aber ständig

neue abhängikeiten schafft, uns rotierend im nichts des plastiküberzogenen schrotts gefangen hält,

in dem die wahl nur eine frage der geschmacksbildung und des geldbeutels ist.......?

versunken in den retorten eines kaufbaren überlebens fallen die intensitäten/das lebendige

und steigen die kurse für die aktien des künstlichen,   der betrügerischen bilderflut,

die das ständig wachsende virtuelle universum [ und auch die kunst ] um uns herum ausbreitet.

dieses spektakel umgarnt uns als billige verlockung bequemer behaglichkeiten

[ dahinter verbirgt sich immer ein farbiges monitorbild ! ]. mit grosser nebenwirkung: der angst

vor dem unbekannten und fremden.

test 1: der freiheit eine gasse ist ein versuch

diese herrschende perspektive umzukehren. das jetzt, den gelebten moment ins zentrum zu stellen.

was andere ausstellung nennen ist bei uns eine erfahrung, ein experimentelles spiel der vielen,

ohne feste regeln. in dem die alte bühne sich zur wirklichkeit neigt. keine proben, keine fertigen,

abgschlossenen werke sondern ein kontinuierlicher entstehungsprozess des unfertigen

mit seinen chancen und risiken :

es agieren die poeten, der spieler, der sprengmeister, die sprecherin, der kritzeler, der klangarbeiter,

der schreiber, der dieb und andere personen,

man sieht entwendete, weiss übertünchte und  zerschnittene gemälde

noch hängen sie an den wänden

an den präparierten wänden ... frei für alle !

alles auf start in noch ungeordneter form , ohne festes programm,

an der grenze zur kunst, auf der seite der revolte gegen die kunden des schlafs und seine verkäufer.

wird fortgesetzt mit test 2 ; "das ende einer epoche" am 14. + 15. juni.

(uwe moellhusen)
_______________________________________________

diese aktion ist teil des #ONK2019 - festivals

Leonardo da Vische – eine Hommage

KunstRaum Beuster
zeigt:
Grafik | Fotografie | Objekte | Malerei
von
Lilli Bantel | Wolf Dieckmann | Gerhard Faller- Walzer | Rico Federle | Arne Groh | Susanna Loew | Thomas Kleinschmidt | Barbara C. Schulze | S.O.Wolter
Vernissage: Sa. 01. Juni 2019
17 Uhr
Thomas Kleinschmidt, perfect performance: TIMELESS
Susanna Loew, Performance: Das Mona-Lisa-Syndrom
Ausstellung: 2. Juni - 14. Juli 2019
geöffnet sonntags 14 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung: 039397-97269
KultourSpur: Sa. 8./ So. 9./ Mo. 10. Juni
14 - 18 Uhr
Finissage mit Lesung: So. 14. Juli
15:30 Uhr

KunstRaum Beuster
Achterstr. 5
39615 Seehausen, OT Beuster

www. kunstraum-beuster.de

…zukunft, die noch keiner gelebt hat, kommt auch nicht mehr (vlado kristl)

It7zett1

It7zett2